Microsoft - Windows Server - Standard

Neues zu Windows Server: Windows Server 2019 Standard im Open License-Lizenzprogramm wurde für gewerbliche Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt und sind ab diesem Datum ausschließlich als CSP-Kauflizenz oder über Open Value Volumenlizenzprogramm erhältlich.

Windows Server 2022 Standard ist die optimale Edition für kleinere bis mittlere Organisationen und einem geringem Virtualisierungsgrad der Server-Infrastruktur, die erweiterte Server-Funktionen benötigen.

Die Standard-Edition enthält alle Windows Server Standardfunktionen und unterstützt den Aufbau moderner Infrastrukturen durch die hybride Integration von Microsoft Azure. Zu den neuesten Funktionen gehören Container mit Kubernetes, verbesserte Remote Desktop Services und die Verwaltung mit dem Windows Admin Center.

Lizenzierung

Windows Server 2022 Standard wird im corebasierten Client Access License (CAL)-Modell lizenziert. Sowohl die benötigten Server-Prozessorkerne als auch die Zugriffe durch Nutzer oder Geräte sind zu lizenzieren. Alle physischen Cores eines Servers benötigen eine Core-Lizenz. Hierbei gilt:

  • Für jeden Prozessor ist ein Minimum von 8-Core-Lizenzen erforderlich
  • Für jeden Server ist ein Minimum von 16-Core-Lizenzen erforderlich
  • Die Lizenzen sind in Paketen mit zwei oder 16 Cores erhältlich

Zugriffslizenzen

 

Windows Server CAL

Windows Server Zugriffslizenzen für einzelne Geräte- oder Nutzer.

Zu den Lizenzen

Windows Server RDS-CAL

Terminalserver Zugriffslizenzen für einzelne Geräte oder Nutzer.

Zu den Lizenzen

Windows Server External Connector

Windows Server Zugriffslizenzen für alle externen Nutzer.

Zu den Lizenzen

 

Für Windows Server 2022 werden zusätzlich zu den Server-Lizenzen für alle Nutzer oder Geräte, die auf den Windows-Server zugreifen, sogenannte Zugriffslizenzen (Client Access License – CAL) benötigt. Diese können nach Nutzern (User CAL) oder Geräten (Device CAL) lizenziert werden. Für jeden auf den Windows-Server zugreifenden Nutzer und jedes zugreifende Gerät wird eine eigene Lizenz benötigt.

Achtung: Für den Zugriff auf Windows Server 2022 werden Windows Server 2022 CALs benötigt.

  • User CALs: Wenn ein Nutzer von mehreren Geräten auf den Server zugreift.
  • Device CALs: Wenn mehrere Nutzer über ein Gerät auf den Server zugreifen.

Wenn der User oder das Device per Remote-Desktop auf einen Windows-Server zugreift, ist zusätzlich eine RDS-CAL notwendig.

Neues zu Windows Server:  Windows Server 2019 Standard im Open License-Lizenzprogramm wurde für gewerbliche Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt und sind ab diesem Datum ausschließlich als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft - Windows Server - Standard

Neues zu Windows Server: Windows Server 2019 Standard im Open License-Lizenzprogramm wurde für gewerbliche Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt und sind ab diesem Datum ausschließlich als CSP-Kauflizenz oder über Open Value Volumenlizenzprogramm erhältlich.

Windows Server 2022 Standard ist die optimale Edition für kleinere bis mittlere Organisationen und einem geringem Virtualisierungsgrad der Server-Infrastruktur, die erweiterte Server-Funktionen benötigen.

Die Standard-Edition enthält alle Windows Server Standardfunktionen und unterstützt den Aufbau moderner Infrastrukturen durch die hybride Integration von Microsoft Azure. Zu den neuesten Funktionen gehören Container mit Kubernetes, verbesserte Remote Desktop Services und die Verwaltung mit dem Windows Admin Center.

Lizenzierung

Windows Server 2022 Standard wird im corebasierten Client Access License (CAL)-Modell lizenziert. Sowohl die benötigten Server-Prozessorkerne als auch die Zugriffe durch Nutzer oder Geräte sind zu lizenzieren. Alle physischen Cores eines Servers benötigen eine Core-Lizenz. Hierbei gilt:

  • Für jeden Prozessor ist ein Minimum von 8-Core-Lizenzen erforderlich
  • Für jeden Server ist ein Minimum von 16-Core-Lizenzen erforderlich
  • Die Lizenzen sind in Paketen mit zwei oder 16 Cores erhältlich

Zugriffslizenzen

 

Windows Server CAL

Windows Server Zugriffslizenzen für einzelne Geräte- oder Nutzer.

Zu den Lizenzen

Windows Server RDS-CAL

Terminalserver Zugriffslizenzen für einzelne Geräte oder Nutzer.

Zu den Lizenzen

Windows Server External Connector

Windows Server Zugriffslizenzen für alle externen Nutzer.

Zu den Lizenzen

 

Für Windows Server 2022 werden zusätzlich zu den Server-Lizenzen für alle Nutzer oder Geräte, die auf den Windows-Server zugreifen, sogenannte Zugriffslizenzen (Client Access License – CAL) benötigt. Diese können nach Nutzern (User CAL) oder Geräten (Device CAL) lizenziert werden. Für jeden auf den Windows-Server zugreifenden Nutzer und jedes zugreifende Gerät wird eine eigene Lizenz benötigt.

Achtung: Für den Zugriff auf Windows Server 2022 werden Windows Server 2022 CALs benötigt.

  • User CALs: Wenn ein Nutzer von mehreren Geräten auf den Server zugreift.
  • Device CALs: Wenn mehrere Nutzer über ein Gerät auf den Server zugreifen.

Wenn der User oder das Device per Remote-Desktop auf einen Windows-Server zugreift, ist zusätzlich eine RDS-CAL notwendig.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Newsletter

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter bestellen! Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten IT-News und -Trends, aktuelle Angebote und Neuigkeiten sowie exklusive Veranstaltungstipps.