Microsoft - SQL Server

 
Neues zu SQL Server: Microsoft hat SQL Server über das über Open License Lizenzprogramm für Commercial-Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt. Ab 2022 sind Lizenzen ausschließlich über CSP und als Open Value Volumenlizenz erhältlich.
Ab 1.7.2012 können auch Nonprofit- und Academic-Kunden Lizenzen bequem über das CSP-Programm erwerben.

 

SQL Server 2019 ist die aktuelle Version von Microsofts Datenplattform für flexible und sichere Datenbanken. Erstellen Sie über eine einheitliche Benutzeroberfläche intelligente, geschäftskritische Anwendungen mit einer skalierbaren Hybrid-Datenbankplattform, in die alles integriert ist – von In-Memory-Leistung und erweiterter Sicherheit über KI (Künstliche Intelligenz) bis hin zur umfangreichen Datenanalyse, die innerhalb der Datenbank stattfinden kann.

SQL Server 2019 Editionen

Microsoft SQL Server 2019 erhalten Sie im Logiway Online-Shop in den Editionen Standard und Enterprise. Die Editionen unterscheiden sich im Funktionsumfang und zum Teil in der Lizenzierung.

SQL Server Standard
 
Für kleine bis mittlere Organisationen. Wird entweder nach Cores oder Server/CALs lizenziert.
 
 
 
SQL Server Enterprise
 
Für mittlere bis große Organisationen. Wird immer nach Cores lizenziert.
 
 
 

Editionsvergleich SQL Server 2019

Unserer Editionsvergleich zeigt ausgewählte Funktionen von SQL Server. Eine vollständige Übersicht über alle Funktionen von SQL Server 2019 finden Sie auf den Microsoft-Hilfeseiten.

Features Standard Enterprise
Maximale Anzahl von Kernen 24 Bis OS-Max.
Maximale RAM-Auslastung pro Instanz 128 GB Bis OS-Max.
Max. speicheroptimierte Datengröße pro Datenbank 32 GB Bis OS-Max.
Maximale Datenbankgröße 524 PB 524 PB
Unbegrenzte Virtualisierung (via Software Assurance)  
Neu in SQL Server 2019
SQL Server 2019 Big Data Cluster mit Apache Spark und HDFS 
Daten-Virtualisierung mit PolyBase (incl. zusätzl. Datenquellen wie Oracle, Teradata & andere SQL Serverdatenbanken)
UTF-8 Support, Kompatibilitätszertifizierung, Support für SQL Server Java-Erweiterungen
Always Encrypted mit Secure Enclaves
In-Memory Database: Unterstützung von persistentem Speicher
In-Memory Database: Speicheroptimierte tempdb-Metadaten  
Kubernetes-Unterstützung  
Programmierbarkeit
Programmierbarkeit und Entwicklertools: T-SQL, SQL CLR, Service Broker, JSON, XML, Datenbankmomentaufnahme
OLTP-Leistung
Advanced OLTP: In-Memory-OLTP, operative Analyse
Verwaltbarkeit: Management Studio, richtlinienbasierte Verwaltung
Basis Hochverfügbarkeit: Datenbankmomentaufnahme, Datenbankspiegelung, Always On-Failoverclusterinstanzen
Erweiterte hohe Verfügbarkeit: AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen, Failover auf mehreren Datenbanken, schnelle Wiederherstellung  
Sicherheit
Erweiterte Sicherheit: Always Encrypted, Always Encrypted mit Secure Enclaves, Sicherheit auf Zeilenebene, Datenmaskierung
Transparente Datenbankverschlüsselung
Serverüberwachung, Datenbanküberwachung
Data Warehousing
Partitioning, Datenkomprimierung, Erfassung von Datenänderungen, Datenbankmomentaufnahme
Adaptive Abfrageverarbeitung  
Enterprise Data Management: Master Data Services, Data Manager-Webanwendung, Data Quality Services  
Business Intelligence
Basis Reporting und Analytics
Basis Business Intelligence: mehrdimensionale Modelle, tabellarisches Modell, In-Memory-Speichermodus
Mobile Berichte und Analysen  
Power BI-Berichte und Excel-Arbeitsmappen (nur mit Software Assurance)  
Erweiterte Business Intelligence: Erweiterte mehrdimensionale Modelle, erweitertes tabellarisches Modell, erweitertes Data Mining  
Machine Learning
Basis Machine Learning-Funktionen wie z.B. Konnektivität mit Open Source-Python und -R  ✔
Eigenständiges Machine Learning  
  Zu den Lizenzen Zu den Lizenzen

SQL Server 2019 Lizenzierung

Die Lizenzierung von SQL Server 2019 variiert nach der Edition: SQL Server 2019 Enterprise wird ausschließlich nach Prozessorkernen (Core) lizenziert, SQL Server 2019 Standard kann entweder nach Prozessorkernen oder über Server und Zugriffslizenzen (CAL) lizenziert werden.

Core-Lizenzierung
Für SQL Server Enterprise und Standard: Im corebasierten Lizenzierungsmodell müssen alle Prozessorkerne eines Servers, auf dem SQL Server ausgeführt wird, lizenziert werden. Es sind immer mindestens vier Kerne pro Server zu lizenzieren, die Lizenzen sind in 2-Core-Pakten erhältlich.
Zugriffslizenzen für einzelne Nutzer bzw. Geräte werden im corebasierten Lizenzmodell nicht benötigt. Es können beliebig viele Nutzer und Geräte auf den Server zugreifen.

Server/Zugriffs-Lizenzierung
Nur für SQL Server Standard: im serverbasierten Lizenzmodell sind alle virtuellen oder physischen Betriebssystem-Instanzen sowie Container (z.B. Docker), auf denen SQL Server ausgeführt wird zu lizenzieren. Die Anzahl der Prozessoren und Prozessorkerne ist dabei unerheblich.
Zusätzlich wird für jedes auf SQL Server zugreifende Geräte bzw. jeden zugreifenden Nutzer eine Zugriffslizenz (CAL - Client Access License) benötigt

  • User CALs: Wenn ein Nutzer von mehreren Geräten auf den Server zugreift.
  • Device CALs: Wenn mehrere Nutzer über ein Gerät zugreifen.

Achtung: Zugriffslizenzen sind versionsabhängig, aber abwärtskompatibel! SQL Server 2017 CALs dürfen nicht für den Zugriff auf SQL Server 2019 genutzt werden. Umgekehrt ist der Zugriff mit SQL Server 2019 CALs auf SQL Server 2017 erlaubt.

Software Assurance für SQL Server

Für SQL Server 2019 ist eine Software Assurance (SA) erhältlich, die Vorteile und Zusatzfunktionen bietet:

  • Kostenlose Updates
  • Lizenzmobilität (SQL Server innerhalb einer Serverfarm beliebig verschieben)
  • Unbegrenzte Virtualisierung
  • Failover Serverfür High Availability
  • Machine Learning Server für Hadoop
  • Power BI Report Server
  Neues zu SQL Server: Microsoft hat SQL Server über das über Open License Lizenzprogramm für Commercial-Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt. Ab 2022 sind Lizenzen ausschließlich über... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft - SQL Server
 
Neues zu SQL Server: Microsoft hat SQL Server über das über Open License Lizenzprogramm für Commercial-Kunden zum 31.12.2021 abgekündigt. Ab 2022 sind Lizenzen ausschließlich über CSP und als Open Value Volumenlizenz erhältlich.
Ab 1.7.2012 können auch Nonprofit- und Academic-Kunden Lizenzen bequem über das CSP-Programm erwerben.

 

SQL Server 2019 ist die aktuelle Version von Microsofts Datenplattform für flexible und sichere Datenbanken. Erstellen Sie über eine einheitliche Benutzeroberfläche intelligente, geschäftskritische Anwendungen mit einer skalierbaren Hybrid-Datenbankplattform, in die alles integriert ist – von In-Memory-Leistung und erweiterter Sicherheit über KI (Künstliche Intelligenz) bis hin zur umfangreichen Datenanalyse, die innerhalb der Datenbank stattfinden kann.

SQL Server 2019 Editionen

Microsoft SQL Server 2019 erhalten Sie im Logiway Online-Shop in den Editionen Standard und Enterprise. Die Editionen unterscheiden sich im Funktionsumfang und zum Teil in der Lizenzierung.

SQL Server Standard
 
Für kleine bis mittlere Organisationen. Wird entweder nach Cores oder Server/CALs lizenziert.
 
 
 
SQL Server Enterprise
 
Für mittlere bis große Organisationen. Wird immer nach Cores lizenziert.
 
 
 

Editionsvergleich SQL Server 2019

Unserer Editionsvergleich zeigt ausgewählte Funktionen von SQL Server. Eine vollständige Übersicht über alle Funktionen von SQL Server 2019 finden Sie auf den Microsoft-Hilfeseiten.

Features Standard Enterprise
Maximale Anzahl von Kernen 24 Bis OS-Max.
Maximale RAM-Auslastung pro Instanz 128 GB Bis OS-Max.
Max. speicheroptimierte Datengröße pro Datenbank 32 GB Bis OS-Max.
Maximale Datenbankgröße 524 PB 524 PB
Unbegrenzte Virtualisierung (via Software Assurance)  
Neu in SQL Server 2019
SQL Server 2019 Big Data Cluster mit Apache Spark und HDFS 
Daten-Virtualisierung mit PolyBase (incl. zusätzl. Datenquellen wie Oracle, Teradata & andere SQL Serverdatenbanken)
UTF-8 Support, Kompatibilitätszertifizierung, Support für SQL Server Java-Erweiterungen
Always Encrypted mit Secure Enclaves
In-Memory Database: Unterstützung von persistentem Speicher
In-Memory Database: Speicheroptimierte tempdb-Metadaten  
Kubernetes-Unterstützung  
Programmierbarkeit
Programmierbarkeit und Entwicklertools: T-SQL, SQL CLR, Service Broker, JSON, XML, Datenbankmomentaufnahme
OLTP-Leistung
Advanced OLTP: In-Memory-OLTP, operative Analyse
Verwaltbarkeit: Management Studio, richtlinienbasierte Verwaltung
Basis Hochverfügbarkeit: Datenbankmomentaufnahme, Datenbankspiegelung, Always On-Failoverclusterinstanzen
Erweiterte hohe Verfügbarkeit: AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen, Failover auf mehreren Datenbanken, schnelle Wiederherstellung  
Sicherheit
Erweiterte Sicherheit: Always Encrypted, Always Encrypted mit Secure Enclaves, Sicherheit auf Zeilenebene, Datenmaskierung
Transparente Datenbankverschlüsselung
Serverüberwachung, Datenbanküberwachung
Data Warehousing
Partitioning, Datenkomprimierung, Erfassung von Datenänderungen, Datenbankmomentaufnahme
Adaptive Abfrageverarbeitung  
Enterprise Data Management: Master Data Services, Data Manager-Webanwendung, Data Quality Services  
Business Intelligence
Basis Reporting und Analytics
Basis Business Intelligence: mehrdimensionale Modelle, tabellarisches Modell, In-Memory-Speichermodus
Mobile Berichte und Analysen  
Power BI-Berichte und Excel-Arbeitsmappen (nur mit Software Assurance)  
Erweiterte Business Intelligence: Erweiterte mehrdimensionale Modelle, erweitertes tabellarisches Modell, erweitertes Data Mining  
Machine Learning
Basis Machine Learning-Funktionen wie z.B. Konnektivität mit Open Source-Python und -R  ✔
Eigenständiges Machine Learning  
  Zu den Lizenzen Zu den Lizenzen

SQL Server 2019 Lizenzierung

Die Lizenzierung von SQL Server 2019 variiert nach der Edition: SQL Server 2019 Enterprise wird ausschließlich nach Prozessorkernen (Core) lizenziert, SQL Server 2019 Standard kann entweder nach Prozessorkernen oder über Server und Zugriffslizenzen (CAL) lizenziert werden.

Core-Lizenzierung
Für SQL Server Enterprise und Standard: Im corebasierten Lizenzierungsmodell müssen alle Prozessorkerne eines Servers, auf dem SQL Server ausgeführt wird, lizenziert werden. Es sind immer mindestens vier Kerne pro Server zu lizenzieren, die Lizenzen sind in 2-Core-Pakten erhältlich.
Zugriffslizenzen für einzelne Nutzer bzw. Geräte werden im corebasierten Lizenzmodell nicht benötigt. Es können beliebig viele Nutzer und Geräte auf den Server zugreifen.

Server/Zugriffs-Lizenzierung
Nur für SQL Server Standard: im serverbasierten Lizenzmodell sind alle virtuellen oder physischen Betriebssystem-Instanzen sowie Container (z.B. Docker), auf denen SQL Server ausgeführt wird zu lizenzieren. Die Anzahl der Prozessoren und Prozessorkerne ist dabei unerheblich.
Zusätzlich wird für jedes auf SQL Server zugreifende Geräte bzw. jeden zugreifenden Nutzer eine Zugriffslizenz (CAL - Client Access License) benötigt

  • User CALs: Wenn ein Nutzer von mehreren Geräten auf den Server zugreift.
  • Device CALs: Wenn mehrere Nutzer über ein Gerät zugreifen.

Achtung: Zugriffslizenzen sind versionsabhängig, aber abwärtskompatibel! SQL Server 2017 CALs dürfen nicht für den Zugriff auf SQL Server 2019 genutzt werden. Umgekehrt ist der Zugriff mit SQL Server 2019 CALs auf SQL Server 2017 erlaubt.

Software Assurance für SQL Server

Für SQL Server 2019 ist eine Software Assurance (SA) erhältlich, die Vorteile und Zusatzfunktionen bietet:

  • Kostenlose Updates
  • Lizenzmobilität (SQL Server innerhalb einer Serverfarm beliebig verschieben)
  • Unbegrenzte Virtualisierung
  • Failover Serverfür High Availability
  • Machine Learning Server für Hadoop
  • Power BI Report Server
Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
OPEN NL MS-SQL Server Standard 2-Core License + SA MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Standard 2-Core License + SA
OPEN License - 2 Kerne - License + Software Assurance - Single Language
5.632,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server User CAL Software Assurance MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server User CAL Software Assurance
Offene Lizenz - Win - Single Language
109,40 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server Standard Core 2er Core Lizenz Qualified SA MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Standard Core 2er Core...
2 Kerne - Offene Lizenz - Win - Single Language
1.877,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server Standard Lizenz + SA MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Standard Lizenz + SA
OPEN NL MS-SQL Server Standard License + Software Assurance
1.411,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL SRV STD Core 2019 2er Core Liz. Qlfd MICROSOFT OPEN NL MS-SQL SRV STD Core 2019 2er Core Liz....
Offene Lizenz - Linux - Win - Single Language
3.942,00 € *
Merken
OPEN Charity MS-SQL SRV STD 2019 MICROSOFT OPEN Charity MS-SQL SRV STD 2019
Charity - Linux - Win - Single Language
403,00 € *
Merken
OPEN Charity MS-SQL SRV STD Core 2019 2er Core Liz. Qlfd MICROSOFT OPEN Charity MS-SQL SRV STD Core 2019 2er Core...
Charity - Microsoft-qualifiziert - Charity - Linux - Win - Single Language
1.607,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL SRV ENT Core 2019 2er Core Liz. Qlfd MICROSOFT OPEN NL MS-SQL SRV ENT Core 2019 2er Core Liz....
2 Kerne - Microsoft-qualifiziert - MOLP: Open Business - Linux - Win - Single Language
15.116,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server Enterprise Software Assurance MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Enterprise Software...
1 Server - Offene Lizenz - Win - Single Language
4.498,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server Device CAL Software Assurance MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Device CAL Software...
Offene Lizenz - Single Language
109,40 € *
Merken
SQL SVR ENT CORE MICROSOFT SQL SVR ENT CORE
Software Assurance - 2 Kerne - Offene Lizenz - Win - Single Language
7.198,00 € *
Merken
OPEN NL MS-SQL Server Enterprise Core 2er Core Lizenz Qualified Liz+SA MICROSOFT OPEN NL MS-SQL Server Enterprise Core 2er Core...
Lizenz & Softwareversicherung - 2 Kerne - Microsoft-qualifiziert - Offene Lizenz - Win - Single Language
21.594,00 € *
Merken
1 von 2