Windows 7 Extended Security Updates ab sofort für alle Organisationen verfügbar

Mit den Microsoft Extended Security Updates (ESU) für Windows 7 können Organisationen, die nicht alle PCs bis zum Stichtag 14. Januar 2020 auf neuere Windows-Versionen umgestellt haben werden, Windows 7-Sicherheitsupdates bis zu drei Jahre über das Supportende hinaus erhalten.

Die Zeit für Microsoft Windows 7 läuft in Kürze offiziell ab: Ab dem 14. Januar 2020 erhält das Betriebssystem keine weiteren Sicherheitsupdates mehr. Ein sicherer Einsatz von Windows 7-Rechnern ist dann nicht mehr gewährleistet, was insbesondere Organisationen und Unternehmen vor Probleme stellt.

Kostenpflichtige Extended Security Updates für bis zu drei Jahre

Mit den erweiterten Sicherheitsupdates erhalten Organisationen mehr Zeit für die Umstellung auf Windows 10 oder Microsoft 365. Die ESU versorgen die Editionen Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise über das Supportende hinaus mit Sicherheitsupdates, für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren.

Die Extended Security Updates sind kostenpflichtig und werden pro Gerät und Jahr lizenziert; dabei steigt der Preis pro Gerät mit jedem Jahr drastisch. Die ESU verlängern sich nicht automatisch und müssen daher bei Bedarf für die Folgejahre erneut erworben werden. Bei einem späteren ESU-Einstieg – beispielsweise im Jahr 2021 –  ist der nachträgliche Erwerb der Updates für die vorangegangenen Jahre obligatorisch.

Microsoft hat eine umfangreiche Hilfeseite zu häufig gestellten Fragen bezüglich Windows 7 ESU zusammengestellt.

ESU ab sofort bei Logiway erhältlich

Microsoft Windows 7 Extended Security Updates für das Jahr 2020 können bei Logiway ab sofort im Rahmen des Cloud Solution Provider (CSP)-Programms erworben werden. Voraussetzung ist ein Microsoft-Tenant für den Bezug von Cloudlizenzen, der – sofern noch nicht vorhanden – ganz einfach nach Anmeldung hier im Logiway Online-Portal angelegt werden kann. Nach dem Kauf der Windows 7 ESU -Lizenzen erhält der Kunde zeitnah, in der Regel innerhalb eines Arbeitstags, einen MAK-Schlüssel zur Aktivierung der erworbenen Lizenzen im Microsoft 365 Admincenter bereitgestellt.

Trotz des größeren Zeitpuffers für Windows 7 ist ein baldiger Umstieg auf Windows 10 oder Microsoft 365 dringend empfohlen. Neben einem höheren Sicherheitsniveau bieten diese aktuellen Lösungen neue Funktionen, mehr Leistung und einfachere Verwaltung.

Microsoft Windows 7 mit Extended Security Updates absichern.