Windows 10: Großes Update kommt im Oktober 2018

Microsoft veröffentlicht das nächste große Windows 10-Update im Oktober. Neben Änderungen in der Benutzerführung sollen auch die monatlichen Updateprozesse beschleunigt werden.

Windows 10 Update Oktober 2018

Logiway-Webinar: Umstieg auf Windows 10

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare für Experten-Informationen zum Umstieg von Windows 7 / 8.1 auf Windows 10 – Features und Vorteile der verschiedenen Windows 10-Editionen, Lizenzierungsmöglichkeiten und Rahmenverträge sowie praxisnahe Fallbeispiele und Kostenkalkulationen.

Jetzt anmelden »

Microsoft hat das kommende große Windows 10 Update offiziell angekündigt. Das unter dem Codenamen „Redstone 5“ entwickelte Update heißt nun „Windows 10 October 2018 Update“ und wird ab Oktober ausgerollt.

Viele Einzelheiten über das zweite große Windows 10 Update im Jahr 2018 sind noch nicht bekannt. Einige Veränderungen wird es bei Benutzeroberfläche und Benutzerführung geben. Menüs und Fenster erhalten mit „Fluent Design“ eine neue Designsprache, die wieder mehr auf Transparenz, Schatteneffekte und Dreidimensionalität setzt. Menüs heben sich so deutlich von den verdeckten Hintergründen ab, was es Nutzer erleichtern soll, sich auf den aktuell wichtigen Teil des Desktops zu fokussieren.

Erweiterte Zwischenablage und verbesserte Nutzerführung

Deutliche Veränderungen wird es bei der Zwischenablage geben. Diese lässt sich über eine Tastenkombination in einem neuen Fenster öffnen, das die letzten hinzugefügten Inhalte anzeigt und auswählen lässt. Zwischenablage-Inhalte, die häufig wiederverwendet werden, lassen sich festpinnen und werden nicht gelöscht.

Mit der Tastenkombination Alt+Tab werden Anwender künftig auch zwischen Tabs in Browser oder Anwendungen wechseln statt bisher nur zwischen Anwendungen. Für augenschonendes Arbeiten kann auch der Windows Explorer im „Dark Modus“ ausgeführt werden.

Änderungen bei den Updateprozessen

Mit dem Windows 10 Oktober-Update wird es zudem Veränderungen bei den Update-Prozessen geben. Die jeden zweiten Dienstag eines Monats veröffentlichten „Quality Updates“ werden nicht mehr auf drei verschiedene Pakete (Full, Delta und Express) aufgeteilt, sondern erhalten ein neues Format.

Vor allem im Geschäftsumfeld soll der neue Updateprozess durch einen geringeren Bandbreitenbedarf sowie kleinere Updategrößen Vorteile bringen. Das neue Quality Update-Format wird als Cabinet-Datei (.cab) über Windows Update (WU) und die Windows Server Update Services (WSUS) verteilt sowie als Installer (.msu) über den Microsoft Update Catalog.

Windows 10 Umstieg jetzt planen

Der Umstieg von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 wird spätestens bis Anfang 2020 unumgänglich: PCs und Notebooks mit Prozessoren der neuesten Generationen benötigen bereits jetzt die neueste Variante des Microsoft Betriebssystems, der erweiterte Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020 – und damit die Versorgung mit Sicherheits-Updates, Aktualisierungen und technischem Support. Planen Sie den Umstieg auf Windows 10 rechtzeitig und sorgfältig, um Risiken zu vermeiden.

Jetzt den Umstieg auf Windows 10 planen - Logiway unterstützt Sie bei der Wahl der passenden Variante und Lizenzierung