Beiträge

Microsoft: Kauflizenzen für kommerzielle Kunden jetzt komfortabel im CSP-Programm – ab Juli auch für Nonprofit- und Academic-Kunden

Kunden erhalten Kauflizenzen für Microsoft Softwarelösungen, die vor Ort (“on premise”) installiert werden, ab sofort bequem über das CSP-Programm. Das gilt zunächst für Lizenzen zu kommerziellen Konditionen, für Juli sind auch Nonprofit- und Academic-Konditionen angekündigt. Das Microsoft Open Lizenzprogramm steht für Lizenzkäufe nur noch bis Jahresende zur Verfügung. Weiterlesen

Microsoft Open License zum Jahresende 2021 abgekündigt – auch für Nonprofit, Academic und Government

Nach der Abkündigung kommerzieller Open License Kauflizenzen bereits im November 2020  hat Microsoft  auch das Ende des Open License Angebots für Kunden aus Nonprofit, Academic und Government zum Jahresende 2021 angekündigt. Kauflizenzen sollen für diese Kundensegmente ab Juli 2021 im Cloud Solution Provider (CSP) Programm erhältlich sein. Weiterlesen

Microsoft Open License zum Jahresende 2021 abgekündigt – Kauflizenzen ab 1.1.2021 im CSP-Programm erhältlich

Microsoft hat angekündigt, dass dauerhaft gültige Kauflizenzen (“perpetual”) ab 1. Januar 2021 im Cloud Solution Provider (CSP) Programm erhältlich sein werden. Das Lizenzprogramm Open License, über das Perpetual-Lizenzen bislang verfügbar waren, steht nur noch für eine Übergangszeit bis Ende 2021 zur Verfügung. Diese Änderungen betreffen zunächst nur kommerzielle Lizenzen, die beispielsweise von Unternehmen genutzt werden oder von Einrichtungen aus dem kirchlichen und sozialen Umfeld, die nicht zum Bezug der Microsoft Nonprofit-Konditionen berechtigt sind. Weiterlesen

Preiserhöhung ab Januar 2017: Microsoft Software und Cloud-Dienste

Microsoft Software und Cloud-Dienste werden ab 2017 spürbar teurer – aufgrund der von Microsoft angekündigten Harmonisierung der Preise in Europa vor dem Hintergrund des Brexit. Kunden aus Unternehmen und Organisationen, die Softwarelizenzen über das Microsoft OPEN Programm erwerben oder Cloud Services wie Azure oder Office 365 einsetzen wollen, sollten ihren Bedarf prüfen und die Beschaffung gegebenenfalls noch 2016 vornehmen.
Weiterlesen