Preiserhöhung ab Januar 2017: Microsoft Software und Cloud-Dienste

Microsoft Software und Cloud-Dienste werden ab 2017 spürbar teurer – aufgrund der von Microsoft angekündigten Harmonisierung der Preise in Europa vor dem Hintergrund des Brexit. Kunden aus Unternehmen und Organisationen, die Softwarelizenzen über das Microsoft OPEN Programm erwerben oder Cloud Services wie Azure oder Office 365 einsetzen wollen, sollten ihren Bedarf prüfen und die Beschaffung gegebenenfalls noch 2016 vornehmen.

Im Zuge der Preisharmonisierung in der EU und der EFTA-Region hebt Microsoft zum 1. Januar 2017 die Preise in Großbritannien an, und zwar für Enterprise-Software und -Cloud-Dienste. Hintergrund ist der Kursverfall des britischen Pfunds nach dem Brexit-Votum. Die Preiserhöhung wirkt sich auch auf den deutschen Markt aus. Wie hoch die Preise einzelner Produkte und Dienste sein werden, lässt sich noch nicht konkret benennen – es muss jedoch mit einer Preissteigerung von deutlich über 10% gerechnet werden, bei Cloud-Diensten wie Office 365 oder Azure sogar mit ca. 20%.

Nicht betroffen: Consumer-Produkte und bestehende Volumenlizenzverträge mit Preisbindung

Keine Preisanpassung soll es bei den Produkten und Services für Privatkunden geben. Auch Enterprise-Kunden mit Verträgen, die eine Preisgarantie für die Vertragslaufzeit beinhalten, sind nicht betroffen. Ebenso beispielsweise laufende Office 365-Abonnements.

Cloud-Dienste: Azure und Office 365 jetzt günstig „bevorraten“

Sie planen, in absehbarer Zeit Azure-Dienste zu nutzen oder Mitarbeiter mit Office 365 auszustatten? Kaufen Sie jetzt Azure Guthaben oder Office 365 Abonnements zum günstigen Preis und nutzen Sie die Online Services dann, wenn Sie sie benötigen.

Open Academic Lizenzen

Für Forschung und Lehre

Mit dem Open Academic Lizenzprogramm können berechtigte Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Organisationen beliebte Microsoft-Softwareprodukte ab einem Bedarf von fünf Lizenzen kaufen.

Open Lizenzen

Für Unternehmen

Mit dem Open Lizenzprogramm können kleine und mittelständische Unternehmen mit einem Bedarf ab fünf Microsoft-Lizenzen schnell und unkompliziert Software beschaffen

Video zu den Lizenzprogrammen Open, Open Value und Open Value Subscription (3:50 min.)