Kaspersky wehrt mit neuem KDP Connect DDoS-Attacken ab

Kaspersky DDoS Schutz

Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacken können auch in Einrichtungen der Kirche und Wohlfahrt finanziellen und wirtschaftlichen Schaden anrichten. Mit dem neuen Kaspersky DDoS Protection Connect schützen Sie Ihre Serverinfrastruktur vor Überlastungsangriffen.

Mit der zunehmenden Bedeutung des Internets für geschäftliche Prozesse wächst die Gefahr von Schäden durch Angriffe auf IT-Infrastrukturen stetig an. Zu den häufigsten Bedrohungsszenarien gehören Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacken, die mit einer Flut von Anfragen Server und andere Ressourcen überlasten. Kaspersky zufolge ist die Zahl solcher DDoS-Angriffe auch im Jahr 2016 wieder gestiegen, Deutschland gehört zu den Top10 Ländern mit den weltweiten meisten Attacken.

Bedrohungen werden schnell erkannt

Kaspersky DDoS Protection Connect (KDP) ist eine effektive Lösung zum optimalen Schutz vor Überlastungsangriffen auf Netzwerk- und Online-Infrastrukturen von kleinen bis mittelgroßen Organisationen. Ein in der DDoS Protection Cloud oder Ihrem Netzwerk installierter Sensor überwacht und analysiert in Echtzeit den Datenverkehr anhand von typischem Nutzerverhalten und Datenmustern. Auffällige Veränderungen im Nutzerverhalten, die auf einen Angriff hindeuten, werden automatisch identifiziert und durch Kasperskys Expertenteam analysiert.

Individuelle Strategien gegen DDoS-Attacken

Sofern es sich tatsächlich um eine DDoS-Attacke handelt, startet Kaspersky DDoS Protection Connect automatische Gegenmaßnahmen. Zusätzlich entwickeln Kaspersky-Securityexperten basierend auf Art und Gefährlichkeit der Attacke eine auf Ihre Anforderungen optimierte Abwehrstrategie.

So leitet Kaspersky beispielsweise das erhöhte Datenvolumen in einem transparenten Prozess auf seine DDoS Service Plattform um, „reinigt“ den Traffic und leitet ausschließlich legitime Anfragen an Ihr Netzwerk weiter. Ausfallzeiten oder Datenverlust können so vermieden werden.

Kaspersky DDoS Protection Connect kann schnell und problemlos bereitgestellt werden, ohne dass Sie dafür Software oder Hardware in Ihrem Netzwerk installieren müssen. Das Set-Up wird von Kaspersky innerhalb von einer Stunde aus der Ferne durchgeführt.

Kaspersky wehrt mit neuem KDP Connect DDoS-Attacken ab