Acronis Backup 12 sichert Daten aus Hybrid Cloud-Umgebungen

Mit Acronis Backup 12 können geschäftliche Daten auch in modernen Hybrid Cloud-Umgebungen vollständig gesichert und schnell wiederhergestellt werden – unabhängig davon, ob es sich um lokale, Remote, Private/Public Cloud Systeme oder Mobilgeräte handelt.

Acronis Backup 12

Umfassende Datensicherung für die gesamte Einrichtung

Die neue Version 12 der Data Protection-Lösung Acronis Backup vereinfacht die Datensicherung über Umgebungs- und Gerätegrenzen hinweg. Anwender können so komplexe IT-Infrastrukturen mit physischen Systemen, virtuellen Umgebungen, Cloud-Workloads und mobilen Endgeräten optimal gegen Datenverlust absichern.
IT-Mitarbeiter behalten damit die vollständige Kontrolle über Systeme, Backups und Daten, selbst wenn diese über verschiedene Systeme hinweg gespeichert sind.

Datensicherung für PCs, Macs, mobile Endgeräte und Cloud-Workloads

Acronis Backup 12 unterstützt insgesamt 15 unterschiedliche Plattformen. Backups können von Windows PCs, Tablets und Mac-Rechnern ebenso wie von iPads, iPhones sowie Android-Geräten  angelegt werden. Daten in physischen Windows- und Linux-Servern, virtuelle Umgebungen wie Microsoft Hyper-V und VMware vSphere sowie Microsoft Azure Cloud VMs und Amazon EC2-Instanzen können ebenfalls unkompliziert in den Backupprozess eingebunden werden.

Zudem unterstützt Acronis Backup 12 bereits den kommenden Microsoft Windows Server 2016, dessen Veröffentlichung für Ende September 2016 geplant ist, sowie gängige Microsoft Business-Anwendungen und Infrastrukturen wie Microsoft Exchange, Office365, SharePoint oder Active Directory.

Einfaches Backup und schnelle Wiederherstellung

Die Steuerung aller Backupprozesse erfolgt über eine einheitliche, intuitiv bedienbare und mobilgerätefähige Webkonsole, die entweder in der Cloud oder wie bisher lokal installiert werden kann. Die Cloud-Konsole benötigt keine Installation von Software und steht somit innerhalb kürzester Zeit bereit.

Mit Acronis Instant Restore können Backups physischer oder virtueller Windows- oder Linux-Systeme innerhalb von 15 Sekunden wiederhergestellt werden. Dazu nutzt Acronis ein vorhandenes Backup als virtuelle Maschine für VMware oder Microsoft Hyper-V.

Anwendern stehen umfangreiche Möglichkeiten der maßgeschneiderten Wiederherstellung zur Auswahl – von einzelnen E-Mails über Dateien und Ordner bis hin zu kompletten Systemen. Dabei ist es nicht notwendig, identische Hardware zu nutzen. Vollständige Backups können auf beliebiger Hardware bereitgestellt werden – physisch, virtuell oder in der Cloud.

Funktionen wie Deduplizierung, Bandlaufwerke, Autoloader oder Bibiliotheken bleiben Acronis Backup 12 Advanced vorbehalten, das voraussichtlich bis Ende 2016 veröffentlicht wird.

Mit Acronis Backup 12 sichere Backups über Gerätegrenzen hinweg