Softwarelizenzen zu Rahmenvertragspreisen

Im Logiway-Shop können Einrichtungen der Kirche und Wohlfahrt Softwarelizenzen verschiedenster Art zu besonders günstigen Konditionen erwerben. Möglich machen dies Rahmenverträge der Softwarehersteller.

Welche Softwarelösung die passende für Ihre Einrichtung ist, ermitteln unsere erfahrenen Produktspezialisten gemeinsam mit Ihnen. Ob Sie diese Lösung zu günstigen Sonderkonditionen erhalten, hängt von mehreren Faktoren ab – auch hier beraten wir Sie fundiert und fair. So führen alle Softwarehersteller eigene Lizenzprogramme mit individuellen Bezugsberechtigungen und Anforderungen an die Lizenzierung. Entscheidend sind zudem Ihre Verbandszugehörigkeit, die Aufgaben Ihrer Einrichtungen und die gewählte Lizenzart. Zu den Kriterien der Bezugsberechtigungen für bestimmte Lizenzprogramme gehören:

  • 1. Verbandszugehörigkeit

    Welche Konditionen Sie nutzen können, hängt davon ab, ob Ihre Einrichtung einer übergeordneten Organisation – beispielsweise der katholischen oder evangelischen Kirche – oder einem Wohlfahrtsverband angehört, oder ob die Einrichtung staatlich getragen ist. Die Kirchen, Wohlfahrtsverbände und Bund bzw. Länder verhandeln Rahmenverträge, die exklusiv für ihre Einrichtungen gelten.

  • 2. Aufgaben und Ziel der Einrichtung

    Ein weiteres Kriterium ist die Aufgabe Ihrer Einrichtung: Bildungseinrichtungen sind unter Umständen für andere Lizenzprogramme berechtigt als Einrichtungen des Gesundheitswesens oder Pflegeeinrichtungen.

  • 3. Lizenzart

    Lizenzen werden in mehreren Formen angeboten, beispielsweise als klassische, unbefristete Kauflizenz oder immer häufiger als Mietlizenz. Viele Hersteller bieten außerdem Wartung (Maintenance) oder Support als Ergänzung zu ihren Lizenzen an.

  • 4. Anzahl der Lizenzen

    Ab einer bestimmten Anzahl an Geräten oder Mitarbeitern bzw. der benötigten Menge an Lizenzen können Einrichtungen Mengenrabatte in Anspruch nehmen. Diese variieren je nach Anbieter.

Wir haben für Sie eine Übersicht der gängigen Lizenzprogramme bekannter Softwarehersteller zusammengestellt. Gerne helfen Ihnen unsere zertifizierten Vertriebsmitarbeiter bei der Wahl der passenden Produkte und Lizenzierungslösungen.

 

Lizenzkauf oder -miete, Download oder Datenträger

Die Zeiten, in denen Software fast ausschließlich auf CDs oder DVDs ausgeliefert und als Dauerlizenz verkauft wurde, sind längst vorbei. Heute sind die Bezugsmöglichkeiten weit differenzierter – vom Paketprodukt mit Lizenz, Datenträger und Handbuch bis zur Mietlizenz.

Einmal für immer: Software als Kauflizenz

Gekaufte Dauerlizenzen sind bis dato der Standard der Softwarebeschaffung. Die Softwarelizenz wird einmal bezahlt und ist unbegrenzt gültig. Wenn eine neue Version der Software veröffentlicht wird, kann ggf. ein Upgrade gekauft oder die alte Version weiter genutzt werden. Viele Softwarehersteller bieten ergänzend zur Kauflizenz Maintenace oder Software Assurance an, die für eine festgelegte Laufzeit kostenlose Softwareupdates, Lizenzerweiterungen und Support beinhalten.

So lange und so viel wie nötig: Software zur Miete

Viele Softwarehersteller gehen dazu über, Software als Mietlizenzen anzubieten. Der Kunde erwirbt damit die Nutzungsrechte am Produkt für eine bestimmte Zeit. Der Vorteil: Statt einmalig hoher Anschaffungskosten wird der Betrag über einen längeren Zeitraum verteilt. Weiterentwicklungen und neue Features sind in der Mietlizenz automatisch ohne Mehrkosten enthalten. Der Nachteil: Im Gegensatz zur unbefristeten Kauflizenz kann das Programm nicht weiter genutzt werden, wenn der Mietvertrag beendet wird.

Klassisch: Software auf Datenträgern

Software auf DVD, CD oder USB-Sticks ist nach wie vor ein üblicher Distributionsweg. Die Installation funktioniert in der Regel ohne Internetanbindung, wenn entsprechende Laufwerke (CD/DVD) oder Steckplätze (USB) vorhanden sind.

Ohne Umwege: Software als Download

Als Download erhalten Sie die Software ohne Umwege direkt vom Hersteller oder Anbieter über das Internet. Je nach Schnelligkeit der Internetleitung kann der Download einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Modern: Softwarelösungen mit Cloudanbindung

Software in der Cloud bzw. mit Cloudanbindung ist ein weiterer Trend in der Softwarebranche. Teile der Software laufen in der Cloud bzw. Daten werden in der Cloud gespeichert. Bei vielen so genannten Cloudlösungen namhafter Hersteller – darunter Microsoft und Adobe – werden die Softwareprogramme weiterhin lokal installiert und die Arbeit am Computer erfolgt wie gewohnt, wobei als zusätzlicher Speicherort ein Cloudspeicher genutzt werden kann. Problematisch können dabei Fragen des Datenschutzes sein sowie die notwendige Internetanbindung. Vorteil: Sie können von verschiedenen Geräten beispielsweise auf Word-Dokumente zugreifen.

 

Volumenlizenzen : Für den großen Bedarf

Einrichtungen mit größerem Lizenzbedarf können die Volumenlizenzprogramme der Hersteller nutzen, um gegenüber dem Kauf einzelner Lizenzen signifikante Kosteneinsparungen zu erzielen und die Softwarebeschaffung zu vereinfachen. Mit einer Volumenlizenz erwerben Sie eine bestimmte Anzahl an Lizenzen zur Nutzung einer Software. Während der Vertragslaufzeit können Sie bei Bedarf jederzeit günstig Lizenzen nachkaufen.

Die Lizenzprogramme sind nach Anzahl der benötigen Lizenzen gestaffelt. Bei vielen Herstellern ist der Einstieg schon mit geringem Lizenzbedarf möglich.

Einsatz von Software in gemeinnützigen Einrichtungen - wir beraten Sie gern